Geschichten erklären die Welt

Geschichten erklären die Welt

Content Marketing und Storytelling: Guido Von Deschwanden ist Creative Director bei der Publishing-Agentur Infel Corporate Media in Zürich. Und er sieht in beidem viel Potenzial. Besonders Geschichten sind und bleiben wesentlich, wenn es darum geht, das Unternehmen zu erklären. Wie zum Beispiel im Jahresbericht.

Interview R. Kohler, 24.3.2015

Text Akademie: Herr Von Deschwanden, Sie sind Creative Director bei Infel Corporate Media in Zürich. Obwohl Investoren aussagekräftige Zahlen wollen, wird Storytelling im Jahresbericht immer wichtiger. Wie erklären Sie sich diesen Trend?

Guido Von Deschwanden: Es gibt viele gute Gründe dafür. Der Mensch braucht Geschichten, um die Welt zu erklären. Schon Kinder können davon nicht genug bekommen, selbst wenn die Mutter ihnen die gleichen Begebenheiten schon fünfmal erzählt hat. Geschichten besitzen eine unheimliche Kraft: Sie lassen in unseren Köpfen Bilder entstehen und uns Zusammenhänge begreifen, die in der Intensität weit über das blosse Verstehen hinausgehen.

Text Akademie: Weshalb sind Geschichten fürs Verstehen besser geeignet?

Guido Von Deschwanden: Wenn Geschichten einen journalistischen Ansatz verfolgen, sind sie glaubwürdiger als reine PR-Texte. Corporate Publishing und unabhängiger Journalismus sind über die Jahre immer näher zusammengerückt. Durch Geschichten speichern wir Eindrücke und Fakten besser im Gedächtnis ab. Dass Storytelling immer mehr in Geschäftsberichten zu finden ist, ist die logische Folge davon. Ich sehe vor allem in Infografiken eine sehr attraktive und narrative Möglichkeit, nackten Fakten Leben einzuhauchen. Infografiken für ein visuelles Storytelling: Das ist ein Bedürfnis des Marktes, das in den letzten Jahren immer stärker geworden ist.

Text Akademie: Im Corporate Publishing hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Was ist Ihrer Meinung nach die wichtigste Veränderung?

Guido Von Deschwanden: Die grosse Anzahl neuer Kanäle und ihre unglaublich schnelle Kadenz. Unternehmen fällt es zunehmend schwerer, bei dieser rasanten Entwicklung den Überblick zu behalten. Immer öfter suchen sie deshalb nach Orientierung bei Agenturen.

Text Akademie: Welche Kanäle werden für die Kunden künftig wichtig?

Guido Von Deschwanden: Diese Frage stellen die Kunden immer häufiger. Und auf diese Frage eine fundierte Antwort zu geben, ist selbst für Agenturen eine grosse Herausforderung. Sie müssen mitverfolgen, wie sich die Branche entwickelt, welche neuen Kanäle es gibt, und sie auf ihre Relevanz hin prüfen.

Auch werden immer häufiger Fragen zu relativ neuen Begriffen wie Content Marketing oder Mobile Publishing gestellt. Agenturen, die es schaffen, diese Fragen kompetent zu beantworten, werden zukünftig neue Möglichkeiten entwickeln, damit auch Geld zu verdienen. Sei es in speziellen Beratungsmandaten oder durch neue Dienstleistungen. Nötig dazu wird aber sein, die internen Prozesse zu optimieren und die Profile der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter permanent weiterzuentwickeln.

Guido Von Deschwanden ist Creative Director bei Infel Corporate Media in Zürich. Er hat mehrjährige Erfahrung als Art Director im Bereich Corporate Publishing und Publikumszeitschriften. Zudem hat er den MAS Communication Management an der Hochschule Luzern abgeschlossen.

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Wir bitten Sie, höflich und sachbezogen zu bleiben.
Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben. mit * markierte Felder sind zwingend auszufüllen.