Kolumnist Simon Libsig: das Ziel eines Story-Ingenieurs

Ein Story-Ingenieur erfindet Geschichten. Simon Libsig nennt sich selber Story-Ingenieur und wer seine Geschichten liest, merkt schnell, warum er das tut. Simon Libsig ist ein Poet, ein Wort-Akrobat, der immer wieder an Slam-Poetry-Events und im Fernsehen auftritt. Er publiziert seine eigenen Webisodes «Simon Libsig Stories», veröffentlicht regelmässig Kolumnen und schreibt Kinderbücher über geheimnisvolle Postfächer oder über kleine Fabelwesen, die zum Mond fliegen wollen. Bei allen seinen Geschichten verfolgt er strikt ein Ziel: Sie müssen berühren. Seine Leser und auch ihn selber.

Simon Libsig erzählt uns im Interview, was für ihn beim Schreiben von Kolumnen wichtig ist und wie er eine Geschichte erfindet und entwickelt.

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Wir bitten Sie, höflich und sachbezogen zu bleiben.
Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben. mit * markierte Felder sind zwingend auszufüllen.