Nach den richtigen Wörtern tauchen

Nach den richtigen Wörtern tauchen

Sie hat sich in die tiefen Wasser der Sprache gewagt: Ramona Knörr – Redaktorin, Übersetzerin, Taucherin. Sie hat mehrsprachige Kommunikation studiert, spricht Englisch, Französisch und Spanisch. Sie liebt fremde Sprachen, drückt sich jedoch auch gerne ihrer Muttersprache Deutsch aus.

Ramona Knörr ist Redaktorin und Projektleiterin bei der Kommunikationsagentur Sprachwerk GmbH. In der Redaktion der Fachzeitschrift «SWISS ENGINEERING» ist sie zuständig für die Themen Management und Weiterbildung. Sie redigiert und verfasst Artikel. Und führt Interviews. Alles in Deutsch. Dabei wäre sie ausgebildete Übersetzerin. Warum also keine Übersetzungen? «Ich habe während des Studiums gemerkt, dass ich selber gerne Texte erstelle will, nicht nur bestehende übersetzen», erklärt Ramona Knörr. Und zu eigenen Texten hat sie eine besondere Einstellung.

Der Inhalt und seine Priorität

Für Ramona Knörr ist es nicht wichtig, was sie kommuniziert. Sie konzentriert sich vielmehr darauf, wie sie das tut. Sie findet es spannend, wie die Sprache gezielt die Corporate Communication aufwerten kann. «Ein spannender Einstieg, ein logischer Aufbau und abwechslungsreiche Sätze, und die Leser schlafen über einem Text nicht ein», meint Ramona Knörr augenzwinkernd. Verständlichkeit im Text ist für sie wichtig, aber auch bei den Themen Grammatik und Orthografie wird sie zur Detektivin. Wenn sie fürs Sprachwerk Texte redigiert, entgeht ihr kein Komma- oder Tippfehler.

Sie geht der Grammatik auf den Grund. Aber nicht nur dort: Wenn sie keine Kommafehler aufspürt oder Texte für Jahresberichte verfasst, dann taucht Ramona Knörr unter. Im Meer. Mit einer Pressluftflasche auf dem Rücken.

Abtauchen in die Unterwasser-Welt

Ramona Knörr ist begeisterte Taucherin. Sie geniesst die Ruhe unter Wasser. Die Stille. Das einzige Geräusch, das sie wahrnimmt, ist ihr eigenes Atmen. Sie ist schwerelos, lässt sich treiben und beobachtet. «Es ist einfach faszinierend. Ich tauche wortwörtlich in eine andere Welt ein!», erzählt Ramona Knörr. Das Tauchen hat ihr die Angst vor dem Meer und dunklen Tiefen genommen. Nach dem ersten Tauchgang sei die ganze Angst wie weggeschwemmt gewesen, so die Redaktorin. Sie hat nicht mal Angst verspürt, als sie ihrem ersten Hai begegnet ist.

Die nächste Herausforderung ist bereits in Sicht: Ab nächstem Sommer macht sich Ramona Knörr zusammen mit ihrem Partner auf, um ein Jahr die Länder Südostasiens und Südamerikas zu erkunden. Da wird dann auch getaucht. Und wer weiss: Vielleicht wird sie in Zukunft für ein Reisemagazin schreiben. Artikel über das Tauchen. Stilsicher und ohne Kommafehler.

Erstveröffentlichung: N. Haider, 12.12.2013

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Wir bitten Sie, höflich und sachbezogen zu bleiben.
Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben. mit * markierte Felder sind zwingend auszufüllen.