Rosanna Carbone – die Buchhalterin der Sprache

Einen Text zu schreiben ist das eine. Ihn zu korrigieren etwas anderes. Anders als beim Schreiben sind der Kreativität beim Korrektorat Grenzen gesetzt. Der Text wird hartnäckig detailliert unter die Lupe genommen. Jedes Komma muss stimmen, jedes Wort muss passen. Darum kann man Korrektorinnen und Korrektoren laut Rosanna Carbone auch als «Buchhalter der Sprache» bezeichnen. Rosanna Carbone ist selbstständige Redaktorin, Lektorin und Korrektorin. Nach über 20 Jahren Erfahrung in der Kommunikation hat sie sich 2013 ihren Traum erfüllt und ihr eigenes Textbüro in Uster eröffnet. Sie erzählt uns im Interview, welche Eigenschaften eine Korrektorin ausmachen und auf welche drei wichtigen Verständlichkeitsregeln sie besonders achtet.

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Wir bitten Sie, höflich und sachbezogen zu bleiben.
Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben. mit * markierte Felder sind zwingend auszufüllen.